1951/52:

 

Ein Jahr nach der Neugründung wuchs die Mitgliederzahl des Vereins auf 69. Es traten auch Schützen aus Aletshausen bei. In diesem Schießjahr wurden 21 Scheiben ausgeschossen. Im Sommer 1952 führte der Verein einen Ausflug nach Garmisch, Mittenwald und an den Walchensee durch.

 

 

1952/53:

 

Am 26.12.1952 wurde eine Weihnachtsfeier mit Theateraufführung veranstaltet

 

 

1955/56:

 

Der Schützenverein stellte einen Maibaum auf und veranstaltete einen Maitanz. Am 26.08.1956 wurde von der Ortsverwaltung Gaismarkt ein Zimmerstutzen zum Preis von 50 DM gekauft.

 

 

1958/59:

 

Der bisherige Vorstand und Schützenmeister, Michael König, legte bei der Generalversammlung am 09. November 1958 sein Amt nieder. Als neuer Schützenmeister wurde Joachim Gutser von der Versammlung vorgeschlagen und gewählt.

 

 

1959/60:

 

Karl Zellhuber widmete sich schon einige Jahre sehr aktiv dem Schießsport, unter anderem deshalb wurde er in der diesjährigen Versammlung als 1. Schützenmeister vorgeschlagen und gewählt. Eine seiner ersten Amtshandlungen war der Beitritt zum Gau 44 des BSSB. Anschließend wurde beschlossen ein Preisschießen durchzuführen und eine Schützenkette angeschafft, welche 195 DM kostete.

 

 

1961/62:

 

1961 wurde von der Gauvorstandschaft beschlossen, dass der Schützenverein Winzer das Gauschießen 1962 ausrichten darf, was eine große Kraftanstrengung für den ganzen Ort bedeuten würde.

 

Am 01. Mai 1062 eröffnete Gauschützenmeister Egger das Gauschießen und machte den 1. Schuß. Schon am ersten Tag beteiligten sich 150 Schützen. An den weiteren sechs Schießtagen erhöhte sich die Teilnehmerzahl auf 369 Schützen.

 

Aufgrund dieses Ereignisses wurde eine Vereinsfahne angeschafft , deren Weihe am 13. Mai 1962 stattfand.

 

 

 

1967/68:

 

Bei der Generalversammlung wurde beschlossen, sich am Rundenwettkampf zu beteiligen. Am 26. Januar 1968 fand dann der 1. Rundenwettkampf der Vereinsgeschichte gegen Memmenhausen statt.

 

 

1977/78:

 

In diesem Jahr wurde erstmals das Vereinslokal (ehemaliges Schulgebäude) renoviert. Es wurden von den Mitgliedern des Vereins eine neue Wasserleitung verlegt, sowie eine Theke eingerichtet. Außerdem wurden neue Schießstände eingebaut.

 

 

1979/80:

 

Bei der Generalversammlung am 21.03.1980 wurde eine neue Vereinssatzung genauso beschlossen, wie der der Eintrag ins Vereinsregister. Somit lautet der neue Vereinsname Schützenverein "Winzer-Fähnlein" e.V.

 

 

1980/81:

 

In diesem Jahr wurde erstmals das Gemeindeschießen der Ortsteile Aletshausen, Haupeltshofen und Winzer durchgeführt.

 

 

1985/86:

 

Am 03.01.1986 wurde Hans Herrmann zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt.

 

 

1986/87:

 

Laut Beschluss der Vorstandschaft wurde Karl Zellhuber sen. zum Ehrenvorstand und Hans Wiedemann zum Ehrenmitglied ernannt. Beid waren 25 Jahre in der Vorstandschaft tätig.

 

 

1990/91:

 

In diesem Jahr wurde das Dachgeschoß ausgebaut und die Schießanlage nach oben verlegt. Künftig stehen zehn Schießstände auf zwei Etagen zur Verfügung.

 

 

1991/92:

 

Erstmals in der Vereinsgeschichte schafft eine Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga. Josef Maisch errang einen weiteren großen Erfolg mit der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

 

 

1996/97:

 

Zum zweiten Mal in der nun 75jährigen Vereinsgeschichte durfte unser Verein das Gauschießen ausrichten. Die Festtage fanden vom 06. Juni - 08. Juni 1997 am Ortsrand Richtung Aletshausen statt.

 

 

2000/01:

 

Nach 15 Jahren im Amt als 1. Vorsitzender wird Hans Hermann von Oskar Frank abgelöst.

 

 

2002/03:

 

Erstmalige Teilnahme am Oktoberfestumzug in München mit 36 Trachten.

 

 

2004/05:

 

Hans Hermann wird zum Ehrenschützenmeister ernannt.

 

 

2009/10:

 

Nach neunjähriger Amtszeit gibt Vorstand Oskar Frank die Vereinsleitung an Hermine Hirschmann weiter. Somit steht erstmalig eine Frau an der Spitze des Vereins. Außerdem erringt unser Ehrenschützenmeister Hans Hermann den Titel des schwäbischen Bezirksschützenkönigs, einer der größten Erfolge den ein Schütze aus unserem Verein bisher erringen konnte

 

 

2010/11:

 

Zum zweiten Mal nahmen wir am Oktoberfestumzug in München teil.

 

2012:

Der Schützenverein begeht sein 90jähriges Jubiläum mit einem Jubiläumsschießen und den zugehörigen Festtagen in der Dorfhalle in Winzer.